Mittwoch, 24. Dezember 2008

********************************


Die heilige Nacht
Gesegnet sei die heilige Nacht,
die uns das Licht der Welt gebracht! -

Wohl unterm lieben Himmelszelt
die Hirten lagen auf dem Feld.

Ein Engel Gottes, licht und klar,
mit seinem Gruß tritt auf sie dar.

Vor Angst sie decken ihr Angesicht,
da spricht der Engel: "Fürcht't euch nicht!"

"Ich verkünd euch große Freud:
Der Heiland ist geboren heut."

Da gehn die Hirten hin in Eil,
zu schaun mit Augen das ewig Heil;

zu singen dem süßen Gast Willkomm,
zu bringen ihm ein Lämmlein fromm. -

Bald kommen auch gezogen fern
die heilgen drei König' mit ihrem Stern.

Sie knien vor dem Kindlein hold
schenken ihm Myrrhen, Weihrauch, Gold.

Vom Himmel hoch der Engel Heerfrohlocket:
"Gott in der Höh sei Ehr!"
(Eduard Mörike )
********************************
Der Baum ist geschmückt, die Geschenke verpackt,
das Haus ist geputzt, das Essen vorbereitet.
Gleich gehen wir mit den Kids in die Krippenfeier in unserer Kirche.
Ich möchte allen hier ein frohes und friedvolles Weihnachtsfest mit vielen schönen Momenten und ganz viel Liebe wünschen.
Für das neue Jahr 2009 wünsche ich uns allen Glück, Gesundheit und ganz viel Kreativität. Rutscht alle gut hinein!!!

Sonntag, 14. Dezember 2008

Meine Farbenmix-Geschichte...

Auf vielen Blogs konnte ich bisher nachlesen, wie andere zum Nähen gekommen sind. Deshalb hier auch meine Geschichte:
Genäht habe ich eigentlich schon immer, schon als Kind Klamotten für Barbie-Puppen und Kuscheltiere. Immer von Hand zusammengetackert (!!!).
Zu verdanken habe ich das meiner Mama, die gelernte Schneiderin ist. Ich selber wurde natürlich auch immer von ihr benäht.
Ab meiner Teenagerzeit habe ich dann immer meine Karnevalskostüme selber genäht, und die meiner Freundinnen dann gleich mit.
Meine Mama hat mich voller Vertrauen an ihre gute Nähmaschine rangelassen und es hat prima geklappt. Sie stand mir immer mit einem guten Tipp zur Seite. Aber es war ihr auch ganz wichtig, daß ich die "Grundlagen" lernte, was damals natürlich manchmal recht langweilig war, heute bin ich dafür sehr dankbar.
Vor ca. 3 Jahren dann, inzwischen war ich selbst Mama von 3 Kindern, bin ich im WWW auf Klamotten von Sanna gestoßen und dachte "wow, so tolle Kinderklamotten" und "das kann ich doch bestimmt auch"... Und über Sannas Seite bin ich schließlich und endlich zu FARBENMIX gekommen. Mir taten sich ganz neue Welten auf *lach*.
Ich fing an, meine Kids zu benähen und das Echo in der Umgebung war enorm! Ständig wurde ich im KiGa von anderen Müttern angesprochen, selbst auf der Straße sprach man uns an.
Als dann im KiGa ein Sommerfest veranstalet wurde und man kreativen Eltern die Gelegenheit bot, ihre Werke auszustellen und zu verkaufen, ging es so richtig los. Ich wurde überhäuft mit Bestellungen. Das war der Zeitpunkt für mich, ein Gewerbe anzumelden und mein
Label "Tanti Colori" zu gründen.
Das ist italienisch und heißt "viele Farben". Einmal, weil meine Kindermode bunt ist und andererseits als Dank an meine Mama, eine gebürtige Italienerin, der ich so viel zu verdanken habe!!!
Was ich so toll finde an meinem "Job"? Wenn die Kids dann mit glänzenden Augen ganz stolz IHR Traumklamöttchen anhaben , genauso wie SIE sie sich immer gewünscht haben.

Mittwoch, 10. Dezember 2008

Seit langer Zeit...

... mal wieder was für Ben. Ein gemütlicher "Yorik"-Hoodie aus dickem Winterfrottee in der Farbkombination Khaki und Orange.


Über den "großen Bruder" ist Ben ganz stolz und den Affen Franz findet er voll cool! Da er auf Jeans gestickt ist, franst er an den Rändern noch aus.
Die Kapuze habe ich mit buntgestreiftem Jersey abgefüttert.




Und wie Ihr seht, hat bei uns sogar der Kachelofen Punkte ;-)

Dienstag, 9. Dezember 2008

Mein persönliches Weihnachten...

Vor einiger Zeit hatte ich hier bei den beiden lieben Mädels gewonnen...



Und zwar.............. DAS ALLES!!!!!!


Boah, so schöne Sachen, z.B. der schönste Lostopf ever, wunderbare Stulpen (damit gebe ich gleich morgen früh an, wenn ich die Jungs
in den KiGa bringe..;-)...), ein traumhaft schönes Schlüsselband und nicht zuletzt ein wunderschönes Stöffchen. Aber seht selbst.
So, ich brauche jetzt kein Weihnachten mehr;-)


Und leckere Schnuckeleien (die Nikoläuse sind mittlerweile schon meinen 3 Monstern zum Opfer gefallen...), sogar Fliepi-Bonbons!



Vielen, vielen Dank Ihr Zwei, ich habe mich soooo gefreut.

Samstag, 6. Dezember 2008

Ho-ho-ho




Gestern Abend hatten wir lieben Besuch...





Bei uns ist er weniger gefürchtet, sondern eher mit Spannung erwartet!

Und da die einen ja eher den Bischof und die anderen eher den Weihnachtsmann bevorzugen, zieht unserer von allem etwas an;-)))

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.

Es war ein sehr schöner und gemütlicher Abend im Kreise der ganzen Familie, einschließlich Onkeln, Omas, Opas und sogar die fast 90-jährige Uroma hatte ihren Spaß!!

Genähtes gibt es auch, wenn auch nicht viel:

Eine Gretamütze aus dem schönen rotweißen Punktefleece




... und eine weitere Bestellung ist fertig geworden, eine Tilda-Tasche aus Cord in den Farben Rosa und Braun.


Ich wünsche Euch allen einen schönen 2. Advent!!!

Dienstag, 2. Dezember 2008

Dienstag, 2. Dezember

Nähtechnisch ist noch viel zu tun, viele Weihnachtswünsche sind noch zu erfüllen...


Für die Friseurin meines Vertrauens (auf dem Foto) entstand diese "Ulrike" aus traumhaftem cremefarbenem Walkloden. Der Schnitt ist sehr einfach, daher schon geeignet für Anfänger, die Jacke war ratzfatz genäht und sitzt super!!!!



Aus dem gleichen Walkloden, nur in schwarz entstand diese Tilda-Tasche aus dem aktuellen Winterbuch:


Dezent verziert mit einer Blüte aus der "Herbstzeit"-Serie und einem Tilda-Webband. Abgefüttert ist die Tasche mit rot-weiß gepunktetem Baumwollstoff.



Für zwei kleine Schwestern entstanden noch Kindergartentaschen und für die Ältere von beiden ein LetOp!



Ansonsten geht es hier familientechnisch ruhig zu, wir genießen die Adventszeit und machen es uns so oft es geht gemütlich bei Tee und Plätzchen, lesen gemeinsam Geschichten und Gedichte und basteln.