Dienstag, 21. April 2009

modeerscheinung hochbegabung

gestern abend habe ich einen sehr interessanten artikel gefunden, der meiner meinung nach voll ins schwarze trifft... lies hier
am besten finde ich folgende äußerung:
(zitat anfang)
Es ist eine Hochbegabten-Hysterie ausgebrochen", klagt Lothar Dunkel, langjähriger Chef der Sektion Schulpsychologie beim Berufsverband Deutscher Psychologen, "und es geht dabei nicht ums Kind, sondern oft genug nur um Ehrgeiz und Eitelkeit." In manchen Kreisen zähle ein hochbegabtes Kind mit entsprechendem Gutachten offenbar schon zu den Statussymbolen wie Espressomaschine oder Designer-Sofa.
(zitat ende)
ich finde es schlimm für die kinder... und wenn ich so recht überlege, kann ich mich nicht zurückerinnern, daß ich als kind je ein "hochbegabtes" kind kannte. meine kinder dagegen kennen recht viele...
war /bin ich am ende selbst eins??? und meine eltern haben es gar versäumt, mich testen zu lassen?
wenn ich so recht überlege, eine espressomaschine haben wir bereits aber kein designer-sofa... bei unseren 3 kids ständen die chancen dann wohl nicht so schlecht, an noch ein statussymbol ranzukommen, oder???

Kommentare:

Klasse-Kleckse hat gesagt…

So ein Mist - wir haben noch nicht einmal eine Espressomaschine!

Aber der Bericht ist echt klasse und trifft meiner Meinung nach voll ins Schwarze.

Gruß Uschi

Angelas Krachmacherstrasse hat gesagt…

Danke für den Hinweis auf den Artikel....ich bin von dem thema auch immer öfter richtig genervt...kann man nicht einfach Kinder Kinder sein lassen???
LG Angela

*Sweet*Caroline* hat gesagt…

DEN Artikel habe ich auch gelesen - lach - besonders schön fand' ich die beschreibung der Eltern, die ihr Kinder für hochbegabt halten, wenn es sich in der schule schlecht benehmen!
Letztendlich leben wir in einer Zeit, in der Kinder möglichst früh möglicht viel 'gefördert' werden sollen, anstatt sie einfach spielen und sich soziale Kompetenz aneignen zu lassen.

GLG, Sabine

KyMaRaMi hat gesagt…

Oh ja...toller Artikel!
Ich begreife das ganze Spektakel auch nicht so recht!
Ich denke wir werden in ein paar Jahren Kleinkinder haben,die Stresssymptome vorweisen!Verrückte Welt, unsere Kinder dürfen noch Kinder sein und einfach spielen , und ich bin überzeugt, das das eine gute Grundlage fürs Erwachsenenleben sein wird!

Ganz liebe Grüße Linda