Mittwoch, 22. Juni 2011

ferien und viele abschiede

heute war bei uns der letzte schultag.

für den mittleren ein grund zum feiern, den großen spaß an der schule hat er noch nicht so verinnerlicht. das zeugnis war aber trotzdem gut und bei uns ein grund zur freude.
 für ihn ändert sich einiges. nach den ferien wird er ein drittklässler sein.
er wird zum ersten mal noten bekommen und nächstes jahr steht seine kommunion an. von der bisherigen klassenlehrerin mußten wir uns leider verabschieden, an ihre stelle wird im nächsten schuljahr eine andere lehrerin treten. wir schauen dieser tatsache mit gemischten gefühlen entgegen...

die große wechselt nach den ferien die schule. sie kommt in die 5. klasse und wird fortan das gymnasium besuchen, auf dem auch ich schon vor nunmehr fast auf den tag 20 jahren mein abi gemacht habe.
sie freut sich auf die neue schule und auf die neuen herausforderungen. aber auch ein bißchen angst ist da. neue mitschüler, neue lehrer, ein neues viel größeres schulgebäude, neue fächer.

heute war entlaßfeier an ihrer grundschule. die klasse meiner tochter sowie die parallelklasse haben zum abschied eine wunderschöne messe mit anschließender sehr rührender feier in der sporthalle vorbereitet. überflüssig zu erwähnen, daß ich mir ganz oft den dicken kloß im hals runterschlucken mußte und ab und an ein tränchen im augenwinkel blitzte.
nach dem erhalt eines sehr guten abgangszeugnisses und einer tollen klassenzeitung als erinnerung an die vergangenen 4 jahre
 wurde sich anschließend mit allen eltern, kindern und geschwisterkindern, sowie der klassenlehrerin zum grillen getroffen. leider hat uns dann das wetter einen dicken strich durch die rechnung gemacht und die grillfete endete früher als geplant.

der kleinste ist jetzt kein kindergartenkind  mehr. er wird nach den ferien eingeschult und kann es jetzt schon noch kaum erwarten. er wird der jüngste in seiner klasse sein, gerade eine woche lang 6 bei der einschulung. und auch der kleinste. trotzdem ist es für ihn an der zeit, er sucht ganz dringend neue herausforderungen.

die verabschiedungsmesse mit anschließender entlaßfeier im kindergarten war schon am wochenende. die kinder bekamen ihre selbstgebastelten schultüten überreicht samt ganz vieler über die jahre gesammelter fotos und einer erinnerungsmappe. für mich alles wieder sehr tränenreich...
sieben jahre kindergarten haben wir hinter uns, nonstop, unsere kinder haben sich fast abgeklatscht dort ;-) bzw. waren zeitgleich da.
und es war eine schöne zeit, die uns in schöner erinnerung bleiben wird.

nach den ferien erwartet uns somit ganz viel neues. wir sind gespannt und freuen uns jetzt erst einmal auf ein paar wochen ohne zeitdruck. wir schalten einen gang zurück und werden uns ganz viel familienzeit gönnen.
so und ich glaube, ich muß jetzt doch noch ein bißchen wehmütig sein, so ganz tief drin.
da isser wieder, der blöde kloß...

Keine Kommentare: