Samstag, 29. Januar 2011

gute sache




und unbedingt unterstützenswert!!!

Mittwoch, 26. Januar 2011

ich hab´den vater rhein in seinem bett gesehen...

...und da war mächtig was los.

quasi bei uns umme ecke im rheintal.
sicherlich habt ihr in den nachrichten schon davon gehört, vom havarierten frachtschiff an der LORELEY:





die berufsschifffahrt wird mit schleppern an der unglücksstelle vorbeigesteuert

 



rechts der loreley-felsen, links ganz dicht dabei die unglücksstelle, wenige 100 meter entfernt, gut zu erkennen an den kränen.
also die junge dame hätte jetzt beim haarekämmen ordentlich was zu gucken...

ansonsten hatten wir hier einen familiären totalausfall:
letzte woche waren die 3 männer des hauses von einem fiesen magen-darm-virus heimgesucht worden, der am wochenende bei den mädels der familie ankam und auch diese völlig außer gefecht gesetzt hatte.
mir ging´s echt lange nicht mehr so dreckig...

das schlimmste ist jetzt überstanden, nur noch ein paar nachwehen sind zu spüren.
vieles ist leider liegengeblieben, was jetzt schleunigst nachgeholt werden muß, deshalb bleibt es auch noch in den nächsten tagen ruhig hier...

Freitag, 7. Januar 2011

das fell über die ohren ziehen


kann man sich mit diesem loop im wahrsten sinne des wortes...
aus wunderbarem zottelfell, abgefüttert mit den pimpinella`schen lovebirds und verziert mit buntem häkelblümchen.
der winter ist noch lange nicht vorbei mädels!!!




und ebenfalls superwarm und kuschelig die variante mit polarfleece


schnitt loop: eigener /frei schnauze


entstanden sind auch noch ein paar schminktäschchen
schnitt: frei nach "gretchen" (by gretelies)


im übrigen war dieser kopf mal wieder beim frisör: neues jahr, neue frisur...


Montag, 3. Januar 2011

frohes neues!

die geschenke sind alle ausgepackt, der weihnachtsspeck auf den hüften *hüstel* und wir genießen noch ein paar familientage:
die kids haben noch eine woche ferien und männe noch urlaub. hier liegt noch jede menge schnee, so daß die neuen schlittenbobs ausgiebig zum einsatz kommen.
gestern waren meine zwei großen in wichtiger mission unterwegs:



ben durfte in ermangelung an interessierten kindern auch schon mitgehen, obwohl er weder meßdiener noch kommunionkind ist. als die beiden heimkamen hatten sie jeweils eine riesentüte (bzw. lea meine greteliestasche) voll süßigkeiten... und die sammelbüchse war ebenso voll.

bens kostüm habe ich übrigens selber noch auf den letzten drücker zusammengeschustert, weil der kirchenfundus so eine kleine größe nicht hergab, die hatte lea schon in beschlag. so ist dann auch der okkerfarbene samtstoff noch zu ehren gekommen, von dem ich dachte, ihn niemals nicht brauchen zu können...

für diese woche habe ich mir vorgenommen, meine nähbude mal gründlich aufzuräumen und auszumisten, damit ich mich dann nächste woche wieder in die arbeit stürzen kann.