Samstag, 16. April 2011

selbstgemachte ostergeschenke

müssen nicht lange dauern ;-)

dieses t-shirt für einen kleinen jungen in gr. 110/116 entstand in gerade mal
knapp 20 minuten vom zuschneiden bis zur letzten naht!

und trotzdem ist das ergebnis ein buntes unikat mit hinguck-qualität!
der tolle stoff erfordert auch nicht unbedingt große tüddeleien wie ich finde.


schnitt: mareen  (begradigt an den seiten) von cinderella*zwergen*mode
turnschuhstoff: farbenmix


Donnerstag, 14. April 2011

neues lieblingsshirt

nur für mich...
schnitt: mareena (cinderella*zwergen*mode)

den originalschnitt habe ich leicht verlängert und unten noch ein breites gedoppeltes bündchen angenäht. so fällt das shirt etwas blusig. die ärmel sind 3/4 lang.
der ausschnitt ist genau so, wie ich es gerne mag:
nicht zu nah am hals aber auch nicht zu weit ausgeschnitten.
da folgen ganz bestimmt noch ein paar shirts.
für den sommer möchte ich noch eine andere ärmelvariante ausprobieren.

dazu mehr in den nächsten tagen...




edit:
wegen der zahlreichen nachfragen...
den buntgemusterten stoff gibt es z.b. HIER


und töchterleins shirt aus dem vorigen post wollte ich euch noch angezogen zeigen:

Mittwoch, 6. April 2011

buntgemixt in den frühling

tochterkind hat von der patentante beim letzten hauptstadttrip ein teilchen vom momentan sehr angesagten spanischen klamottenlabel mitgebracht bekommen,
samt dazugehörigem katalog mit aktueller frühjahrs-/sommerkollektion bei kinderklamöttchen.

"mama, die sachen sind so toll, die will ich alle haben!"

ja, mein kind, wenn wir demnächst im lotto gewonnen haben ist das alles kein thema.
aber bis dahin muß ich wohl selber ran...





die rückseite weniger spektakulär...


schnitt: mareen (cinderella*zwergen*mode)


meinem popöchen geht´s wieder besser,
sitzen geht wieder ganz gut, wenn auch nicht allzu lange.
deshalb kann ich momentan auch nur häppchenweise an die nähmaschine, dabei ist noch soooo viel zu tun *seufz*



Samstag, 2. April 2011

ich hatte da so ein problem...

was ganz unangenehmes...
so da hinten zwischen den backen...
letzten mittwoch wurde ich dann ambulant operiert...

ich bin/war dankbar für die erfindung starker schmerzmittel, die mich die letzten tage haben durchhalten lassen...
und heute, nach einer durchfieberten nacht ist der erste tag, an dem es wieder besser ist.

männe mußte schon mehrere große hämorrhoiden-op´s über sich ergehen lassen und dementsprenden groß war meine angst vor diesem eingriff.
bei mir wurde vergleichsweise nicht so viel geschnippelt, aber gereicht hat´s mir trotzdem... ich hatte noch nie probleme damit, plötzlich war da dieser große knubbel, der saumäßig wehtat.
"kann schon mal sein", sagte der liebste hausarzt,
 "leevje, da muß direkt was gemacht werden!"

aber ein gutes hat die sache:
3,5 kilo weniger in ein paar tagen ist doch schon mal was... denn im moment lebe ich frei nach dem motto:
Was nicht oben reinkommt, muß auch nicht wieder unten raus!

heute packe ich mich bei angekündigtem sommerwetter auf die terasse und lasse mich weiterhin von der familie verwöhnen
 und werde den anderen beim angrillen zusehen.

hier wird es sicherlich noch ein paar tage ruhig bleiben, denn sitzen vorm pc geht noch nicht so gut...