Mittwoch, 22. Juni 2011

ferien und viele abschiede

heute war bei uns der letzte schultag.

für den mittleren ein grund zum feiern, den großen spaß an der schule hat er noch nicht so verinnerlicht. das zeugnis war aber trotzdem gut und bei uns ein grund zur freude.
 für ihn ändert sich einiges. nach den ferien wird er ein drittklässler sein.
er wird zum ersten mal noten bekommen und nächstes jahr steht seine kommunion an. von der bisherigen klassenlehrerin mußten wir uns leider verabschieden, an ihre stelle wird im nächsten schuljahr eine andere lehrerin treten. wir schauen dieser tatsache mit gemischten gefühlen entgegen...

die große wechselt nach den ferien die schule. sie kommt in die 5. klasse und wird fortan das gymnasium besuchen, auf dem auch ich schon vor nunmehr fast auf den tag 20 jahren mein abi gemacht habe.
sie freut sich auf die neue schule und auf die neuen herausforderungen. aber auch ein bißchen angst ist da. neue mitschüler, neue lehrer, ein neues viel größeres schulgebäude, neue fächer.

heute war entlaßfeier an ihrer grundschule. die klasse meiner tochter sowie die parallelklasse haben zum abschied eine wunderschöne messe mit anschließender sehr rührender feier in der sporthalle vorbereitet. überflüssig zu erwähnen, daß ich mir ganz oft den dicken kloß im hals runterschlucken mußte und ab und an ein tränchen im augenwinkel blitzte.
nach dem erhalt eines sehr guten abgangszeugnisses und einer tollen klassenzeitung als erinnerung an die vergangenen 4 jahre
 wurde sich anschließend mit allen eltern, kindern und geschwisterkindern, sowie der klassenlehrerin zum grillen getroffen. leider hat uns dann das wetter einen dicken strich durch die rechnung gemacht und die grillfete endete früher als geplant.

der kleinste ist jetzt kein kindergartenkind  mehr. er wird nach den ferien eingeschult und kann es jetzt schon noch kaum erwarten. er wird der jüngste in seiner klasse sein, gerade eine woche lang 6 bei der einschulung. und auch der kleinste. trotzdem ist es für ihn an der zeit, er sucht ganz dringend neue herausforderungen.

die verabschiedungsmesse mit anschließender entlaßfeier im kindergarten war schon am wochenende. die kinder bekamen ihre selbstgebastelten schultüten überreicht samt ganz vieler über die jahre gesammelter fotos und einer erinnerungsmappe. für mich alles wieder sehr tränenreich...
sieben jahre kindergarten haben wir hinter uns, nonstop, unsere kinder haben sich fast abgeklatscht dort ;-) bzw. waren zeitgleich da.
und es war eine schöne zeit, die uns in schöner erinnerung bleiben wird.

nach den ferien erwartet uns somit ganz viel neues. wir sind gespannt und freuen uns jetzt erst einmal auf ein paar wochen ohne zeitdruck. wir schalten einen gang zurück und werden uns ganz viel familienzeit gönnen.
so und ich glaube, ich muß jetzt doch noch ein bißchen wehmütig sein, so ganz tief drin.
da isser wieder, der blöde kloß...

Freitag, 17. Juni 2011

streß am morgen

mag ich gar nicht!
am liebsten habe ich morgens eine stunde nur für mich alleine.
wenn der mann schon aus dem haus ist, daber die kinder noch schlafen und ich in ruhe eine tasse kaffee trinken kann.
das mag ich, dafür stehe ich dann auch gerne früh auf.

heute morgen ganz anders:
ich hatte heute nachtdienst im labor und war gerade dabei, alles für die ankommenden /ablösenden kolleginnen fertigzumachen, da rief mich der mittlere an:
"mama, ich habe da eine zecke am hals!
soll die oma versuchen, die rauszumachen?"

"ojeh, laß deine schwester alleine zum bus gehen,
ich fahr dich dann nach zur schule."
ich wollte auch der aufpassenden oma (und dem kind) nicht zumuten, die zecke herauszuziehen, lieber mache ich es selber.

die ablösung auf der arbeit also quasi ohne übergabe an der tür abgeklatscht und ans auto gesprintet.
12 km heimgedüst und unterwegs schlagartig die erkenntnis gehabt,
daß man vergessen hat, den kolleginnen was superwichtiges weiterzugeben, was unbedingt bis 8 uhr erledigt sein muß.
also handy rausgekramt  und schnell angerufen *hüstel*.

zu hause wurde ich schon vom aufgelösten kind und der noch aufgelösteren schwiemu empfangen,
zecken-op durchgeführt und das kind ins auto bugsiert.

da ich vorher beim heimkommen gesehen hatte, daß der schulbus noch nicht "durch" war, schnell an die bushaltestelle gebraust,
das kind aus dem fast noch fahrenden auto geschubst,
weil der bus schon herannahte. heimgefahren,
schwiegermutter verabschiedet, den jüngsten für seinen letzten kiga-tag fertiggemacht, weggebracht (gottseidank ist der kiga nebenan) und dann einmal tiiiief luft geholt und jetzt in ruhe `ne tasse kaffee getrunken.
es kann nur ja besser werden heute...

nur noch 3 mal schule, dann FERIEN!!!!

Mittwoch, 15. Juni 2011

mama rocks...

dieser sommer wird eindeutig ein rock-sommer bei mir...

ein wohlfühl-lieblingsteil für mich mit jersey-bequembund.

schnitt: römö (farbenmix)

als ich diese stöffchen vor einiger zeit bestellt habe, wußte ich schon ganz genau, was daraus werden soll.
genäht ist der rock auch schon länger. ich hatte nur ständig vergessen, mal ein foto zu machen.
ganz unbetüddelt das röckchen, weil ich die stoffe solo schon so toll finde.
eine passende tasche ist auch noch in arbeit. da fehlt aber noch der passende reißverschluß...

und für den nächsten rock habe ich mir auch schon die stoffe rausgelegt!

Dienstag, 14. Juni 2011

zazou

ist ein einfach zu nähendes shirt mit WOW-effekt,
designed by claudia / czm!
durch die langen seitenzipfel macht es richtig was her. 
es gibt verschiedene ärmellösungen: flügelchen, schlicht kurz, und lang.

zazou ist sehr wandelbar und sogar als kleidchen nähbar.


der schnitt an sich ist auch gut für nähanfänger geeignet.

ZAZOU gibt´s ab kommenden freitag HIER

Samstag, 11. Juni 2011

jungs-gen

einchen hat vor einiger zeit dazu aufgerufen.
bei zwei jungs weiß ich ganz sicher, daß es das jungs-gen gibt ;-)
aber ich wollte euch beweisen, daß dieses gen keine altersbeschränkung hat ! 



3 generationen von "jungs": kind, papa und onkel , opa...

hintergrundinfo: mein schwager baut genau neben uns auf dem grundstück
gerade sein haus. so bekommen die jungs hier tagtäglich
die geballte ladung jungsentertainment....
und die mama wird von gigantischen wäschebergen erschlagen *seufz*

Freitag, 10. Juni 2011

davida

ist ein klasse basicteil, wunderbar wandelbar von elegant-edel bis peppig-bunt.
ich bin ganz besonders begeistert vom eckigen halsausschnitt
und den tollen 3/4 langen trompetenärmeln.

der schnitt ist einfach zu nähen
und somit auch gut für nähanfänger geeignet.

da die größen von 36/38 bis 56/58 (!) gehen,
könne sich auch molligere damen
ein stylisches shirt nähen,
welches total bequem ist und1a sitzt!

DAVIDA gibt´s ab dem 17.06.2011 HIER.

erdacht hat sich dieses must-have claudia.

Mittwoch, 8. Juni 2011

she´s a


und alles nur gepimpt.
mit diversen farbenmix glitzeraufbüglern.
da wird ein günstiges, qualitativ gutes aber langweilig unifarbenes t-shirt gleich zum
glamour-glitzer-bling-bling-teil.

gerade so, wie es sich für einen kleinen star gehört...



die "rockstar"-schrift war übrigens eine
mama-tochter- gemeinschaftsproduktion.
töchterlein hat die glitzerpunkte abgepiddelt
und mama hat den schriftzug gelegt.
und niesen oder husten war strengstens verboten!

hinten auf dem rücken findet sich dann auch noch ein güldenes
flügelpaar...

cheeky bugs are meeting mette

heute morgen das ebook bekommen und gleich angefangen.
und ich war auch ganz schnell fertig.

ich habe den jersey kombiniert mit vichybaumwollstoff für die flügelärmchen.
letztere habe ich auch nicht mit einem gummi eingerafft, sondern (weil ich natürlich nicht zuerst die anleitung gelesen habe;-)...) mit der ovi. hat aber alles wunderbar gepaßt.


schnitt: ebook "mette" (by traumschnitt/dana)

da kommen noch ein paar tops dazu für den sommer.

Montag, 6. Juni 2011

gestern abend


verdunkelte sich der himmel ganz unheimlich und riesige bedrohliche wolkenhaufen kündigten es an, das unwetter...




geknipst aus unserem schlafzimmerfenster

ich finde es immer total kuschelig zu hause wenn es draußen blitzt und donnert.
dann machen wir es uns drinnen so richtig gemütlich...

Mittwoch, 1. Juni 2011

eine kurze auszeit

habe ich mir zusammen mit einer freundin gegönnt.

wandern in den CINQUE TERRE und gleich beim ersten anblick habe ich mich bis über beide ohren in dieses wundervolle fleckchen erde verliebt.

anstrengend war´s - ohne frage -  aber der gigantische blick übers mittelmeer entschädigt für alle strapazen.
ich kann wirklich jedem uneingeschränkt einen abstecher dorthin nur empfehlen.
egal ob als familie mit kind als badeurlaub (wunderbare strände) oder wie bei uns als wanderer auf den doch sehr anspruchsvollen wegen hoch über dem mittelmeer.
aber unbedingt angemessenes schuhwerk sollte vorhanden sein, also richtige wanderschuhe, mit badeschlappen kommt man da nicht weit!
die wanderwege sind teilweise SEHR eng, so daß man gerade einen fuß vor den anderen kriegt und auf manchen abschnitten geht´s über geröllwüsten  und felsen. da ist schon konzentration und der ständige blick nach unten geboten, um nicht mit den füßen irgendwo reinzurutschen oder umzuknicken.

 und was ist es für ein tolles gefühl, nach einem anstrengenden aufstieg über unzählige in stein gehauene kniehohe treppenstufen, dem durchwandern wilder macchiawälder,  dem durchsteigen steiler berghänge, vorbei an vollhängenden zitronenbäumen, dem passieren riesiger kakteen und olivenhaine und dem gefühlten rausschwitzen von mindestens 15 litern schweiß ;-) den abstieg in eines der 5 bezaubernden dörfchen anzutreten. einfach nur atemberaubend!

ich lasse ein paar bilder sprechen.

die "profifotografen" unter euch hätten das sicherlich alles noch viel schöner fotografieren können...

nochmal von unten aufs meer geblickt, bevor es losgeht den berg hinauf

kristallklares türkisleuchtendes wasser an morgens noch leeren stränden

unendliche weite während des wanderns mit einem atemberaubenden blick von weit oben

abstieg nach vernazza

und weiter nach corniglia, ein letzter blick auf vernazza

kurze abkühlung im herrlich temperierten mittelmeer und die strapazierten füße etwas salzige luft schnuppern lassen.
hier an einem einsamen strand mit riesigen "kieseln"

bizzare felsenlandschaften


wundersame brunnen


den haben wir uns verdient. unser lieblingsgetränk aperol spritz...
und von dem leckeren essen gar nicht zu reden *seufz*
mein fazit:
ich komme wieder, ganz bestimmt und hoffentlich ganz bald...