Sonntag, 1. Januar 2012

2012

So schnell da!
Gebloggt habe ich in letzter Zeit kaum.
Besinnliche Vorweihnachtszeit? Absolute Fehlanzeige. Verschiedene ehrenamtliche Aufgaben, jede Menge Termine, Aufträge, meine "normale" Arbeitsstelle und der ganz normale Alltag mit 3 Kids und Mann. Alles zusammen ließ mir kaum die Luft zum Atmen, brachte mich nah an meine Grenzen.
2012 wird einige Veränderungen bringen. Besonders beruflich.
Ich freue mich drauf und bin gespannt.
Gute Vorsätze? Ja! Ich will öfter mal NEIN sagen meinerselbst zuliebe. Mehr Zeit für die Familie schaffen. Öfter mal vegan kochen. Noch mehr Sport treiben. Ausreichend schlafen.

Euch allen und mir wünsche ich ein zufriedenes, buntes, kreatives, gesundes, erfolgreiches, von Liebe erfülltes und glückliches Jahr 2012

1 Kommentar:

LeoJoLil hat gesagt…

Der Text kommt mir doch zum Teil sehr bekannt vor. Die Vorweihnachtszeit gar nicht richtig genießen können, es allen recht machen wollen, alle Ehrenämter zur vollsten Zufriedenheit erledigen wollen. Der gute Vorsatz:Öfter einmal Nein zu sagen. Ich habe von meinem Mann zu Weihnachten ein Buch geschenkt bekommen. Ein netter Denkansatz. Es heisst "Das Brave-Tochter-Syndrom" Erschreckend, wenn man sich da immer wieder angesprochen und ertappt fühlt. Aber irgendwie auch befreiend wenn man merkt "Das ist ja gar nicht meine Baustelle. Dafür bin ich nicht verantwortlich. Da muss X oder Y mal selbst tätig werden." Ich freue mich jetzt auf mehr Zeit, auf ein steigendes Selbstwertgefühl und bestimmt auch auf die ein oder andere brenzlige Situation, wenn ich mir dann selbst treu bleiben muss und mein Gegenüber so gar nicht verstehen wird, warum ich auf einmal so egoistisch geworden bin ;-). Dir alles Gute für 2012!

LG Martina